Kinesiologie

Der Begriff „Kinesiologie“ leitet sich von dem griechischen Wort „kinesis“ (= die Bewegung) und der „-logie“ (= die Lehre von …) und bedeutet somit „die Lehre von der Bewegung.

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.

In der Kinesiologie geht es darum, alles wieder in Fluss zu bringen. Sie geht davon aus, dass der freie Fluss der Energie für das Wohlbefinden des Menschen zuständig ist. Der freie Fluss der Energie zeigt sich im freien Fluss der Beweglichkeit auf allen Ebenen: körperlich, geistig und emotional.

Das Handwerkszeug der Kinesiologen ist der sog. Muskeltest. Durch ihn wird der Körper „befragt“, was ihn belastet oder Blockaden hervorruft und mit welcher geeigneten Technik diese aufgelöst werden können. Dies funktioniert sehr klar, da alle von uns gemachten Erfahrungen im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind. Zum Abbau und Ausgleich der Blockaden stehen sehr unterschiedliche Techniken zur Verfügung, die individuell auf jeden Patienten abgestimmt werden.

Anwendungsgebiete:

  • Stressbedingte Störungen wie Kopf-, Rücken- oder Regelschmerzen
  • Lernschwierigkeiten bei Kindern und bei Erwachsenen
  • Prüfungsstress in der Schule oder beim Führerschein
  • Erschöpfung und Kreislaufprobleme
  • Angstzustände
  • Schlafstörungen
  • Alte Gefühls-, Verhaltens- und Denkmuster zu verlassen
  • Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein zu stärken
  • Mehr Klarheit und Entscheidungsfähigkeit zu erlangen
  • Ihre Kräfte optimal zu nutzen
  • Diagnosefindung

Termin vereinbaren